FAQ

Häufig gefragte Fragen

Wir können helfen, wo Hausbanken ablehnen. Wir prüfen jedes eingegangene Gesamtdossier und können sogar bei negativer Auskunft einen Kredit gewähren. Durch unsere Erfahrungen und das geschulte Auge finden wir sogar bei schwierigen Fällen eine Lösung für Sie.
Einen Privatkredit beantragen können alle Inhaber eines Schweizer Passes oder eines Ausländerausweises der Kategorien B, C, L und G (Grenzgänger), sowie AHV- und IV-Rentner. Sie müssen mindestens 18 Jahre und dürfen höchstens 70 Jahre alt sein. Gesetzlicher Hinweis gemäss Art. 3 UWG: Die Kreditvergabe ist verboten, wenn sie zur Überschuldung führt.
Zur Bearbeitung Ihres Kreditantrags benötigen wir Ihr vollständig ausgefülltes Antragsformular, eine Ausweiskopie (ID, Schweizer Pass oder Ausländerausweis) sowie bei Festlohn die aktuellste Lohnabrechnung und bei Stundenlohn die letzten drei Lohnabrechnungen. Sollten wir zu einem späteren Zeitpunkt weitere Dokumente benötigen, werden wir Sie kontaktieren.
Die Dauer der Bearbeitung Ihrer Kreditanfrage hängt von Ihrer Zusammenarbeit ab. Wenn Ihr Kreditantrag vollständig bei uns eingegangen ist, erreicht Sie der Kreditentscheid innert 24 Stunden. Bei Erhalt aller notwendigen Unterlagen und einem positiven Finanzierungsentscheid erhalten Sie Ihren Kreditbetrag nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von 7 Tagen sofort ausbezahlt.
Die Kreditanfrage und Bearbeitung sind bei uns kostenlos. Auch im Falle einer eventuellen Ablehnung Ihrer Kreditanfrage entstehen für Sie keine Kosten oder Bearbeitungsgebühren.
Mit einer Absicherung können Sie sich bei unverschuldetem Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit versichern.
Grundsätzlich können wir Ihnen eine Finanzierung nur dann gewähren, wenn Sie in der Schweiz wohnhaft sind oder seit drei Jahre Grenzgänger sind.
Der späteste Zeitpunkt der Rückzahlung ergibt sich aus dem Vertrag (Vertragslaufzeit). Eine frühzeitige Rückzahlung des Kredites ist jederzeit möglich.
Setzen Sie sich mit Handeys Finanzen in Verbindung. Wir beraten Sie persönlich. In den meisten Fällen wird für jede finanzielle Situation eine Lösung gefunden.
Wenn Sie Ihre Bankverbindung ändern sollten und ein LSV (Lastschriftverfahren) bei Ihren Kreditraten haben, teilen Sie uns dies bitte rechtzeitig und schriftlich mit. Nur so kann eine Fehlbelastung Ihres alten Kontos vermieden werden.
Der Kreditnehmer ist verpflichtet, Adressänderungen innert 10 Tagen nach Anmeldung bei der Einwohnerkontrolle an Handeys Finanzen zu melden. Nimmt der Kreditnehmer Wohnsitz im Ausland, ist spätestens 10 Tage vor der Abreise die ganze Restschuld zu begleichen. Vor Erhalt der neuen Adresse gelten vonHandeys Finanzen an die letzte vom Kreditnehmer bekannt gegebene Adresse versandte Mitteilungen als gültig zugestellt.
Ja, sofern diese im Zeitpunkt des Kreditantrags noch gültig ist und Sie sich bereits seit mindestens 6 Monaten in der Schweiz aufhalten.
Wir vermitteln auch Kredite an Selbständige. Gerne informieren wir Sie persönlich darüber: Tel. 056 203 30 50
Ja. Privatpersonen können Ihre Schuldzinsen von der Einkommenssteuer in der Schweiz absetzen.
ZEK bedeutet „Zentralstelle für Kreditinformationen“. Dort wird registriert, wer seine Kreditraten nicht regelmässig oder unvollständig bezahlt. Selbst bei einem negativen ZEK-Code prüft Handeys Finanzen, ob eine Gewährung des Kredites möglich ist.
Ja. Wir bearbeiten Ihren Kreditantrag absolut diskret und vertraulich und unterliegen genauso wie die Kreditbanken dem Bankgeheimnis und Datenschutzgesetz.